Offener Brief


Arbeitsgemeinschaft nach §t78 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz)
Bezirk Pankow

Pankower Offene Kinder- und Jugend(sozial)arbeit für ein solidarisches & weltoffenes Miteinander


Ob im Jugendzentrum, auf dem Aktivspielplatz oder abenteuerlichen Bauspielplatz, dem Kinder- bauernhof, im Sport-, Schüler*innen- oder Kinderclub, im Mädchen*zentrum, auf der Straße oder öffentlichen Plätzen, wir begrüßen junge Menschen aus Pankow und darüber hinaus tagtäglich offen und herzlich. Als Jugendsozialarbeiter*innen leben wir positive Bilder vor: Wir sind respektvoll und offen für Anderssein und organisieren unsere Arbeit so, dass alle Nutzer*innen möglichst gleichwertig teilhaben können.

Als Mitarbeiter*innen der Offenen Kinder- und Jugend(sozial)arbeit nehmen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ihren Interessen ernst. Wir orientieren uns daran, was für Ideen aufkommen und welche Themen oder Aktivitäten gerade gefragt sind. Dieser Ansatz ergibt sich aus dem Prinzip der Offenheit der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit.

Wir stehen für eine gewaltfreie Auseinandersetzung und begrüßen eine Streitkultur mit Wert- schätzung. Das unterscheidet uns von menschenverachtenden Ideologien, die nicht die Entfaltungskraft der einzelnen Menschen ins Zentrum rücken, sondern Menschen aufgrund von Geschlecht, Herkunft oder politischen Anschauungen Plätze in der Gesellschaft zuweisen und ausgrenzen. Das lehnen wir deutlich ab!

In unserer Arbeit gibt es klare Grenzen: Selbstbestimmung und Orientierung an den Bedürfnissen der jungen Menschen hört dann auf, wenn andere junge Menschen herausgedrängt oder diskriminiert werden. Wir verfolgen – gemäß unserem Auftrag – einen menschenrechtsorientierten Ansatz und sind damit proaktiv antirassistisch.

In der Offenen Kinder- und Jugend(sozial)arbeit gehört die politische Bildungsarbeit zu unseren Aufgaben. Uns ist es wichtig, politsch-pädagogische Ideen von Gleichwertigkeit aller Menschen zu fördern, beispielsweise in Versammlungen, bei Bastel- und Kreativangeboten, beim Wahlomat, in der digitalen Welt oder in Gesprächen und öffentlichen Veranstaltungen. Wir sehen in unserem Bildungsauftrag die Pflicht, Rassismus, Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit, Antisemitismus und allen anderen Diskriminierungen entgegenzuwirken.

Die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Kinder- und Jugend(sozial)arbeit nach §78 SGB VIII wendet sich mit diesem Offenen Brief an die Öffentlichkeit, weil wir klar ein erstarkendes rechtsextremes und rechtspopulistisches Gedankengut ablehnen und eine Stärkung der Offenen Kinder- und Jugend(sozial)arbeit wollen.

 

Das Team der KFE Rakäthe

Das Team der JFE TwentyTwo

Unabhängiges Jugendzentrum Pankow JUP e. V. , pädagogisches Team

KJFE go, Mitarbeiter*innen

Haus der Jugend „Bunte Kuh e. V.“

Stellvertreterin für die Zukunftswerkstatt und den Schülerclub Heinersdorf, Teresa

JFE OC 23, Träger: Kinderring Berlin e. V., Mitarbeiter*innen

Outreach – Mobile Jugendarbeit Berlin Team der KJFE Schabracke

Abenteuerspielplatz INGE, Thorsten, Lena, Caro, Marc

Kinder- und Jugendfreizeithaus DIMI, Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH

Schülerklub im Hasengrund

Jugendkulturzentrum Königstadt

Kinderspielzentrum „Popelbühne“ e. V., Träger der freien Jugendhilfe

Spielraum Pankow e . V. mit den Projekten ASP Franz B. und Kinderbauernhof Pinke-Panke

Medienzentrum Pankow

Das Team des Kinderklubs "Der Würfel"

Abenteuerlicher Bauspielplatz Kolle 37, Netzwerk Spiel/Kultur Prenzlauer Berg e. V.

Jugendfarm Moritzhof, Netzwerk Spiel/Kultur Prenzlauer Berg e. V.

SportJugendClub Prenzlauer Berg

SportJugendClub Buch

KICK-Projekt Prenzlauer Berg

SportJugendZentrum Lychi

Das Team des SportJugendZentrums Buchholz

Gangway Team Pankow

tivolotte Mädchen*club

KJFE Gartenhaus

Unterstützer*innen:

Rona Tietje, Bezirksstadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales, Pankow

Sören Benn, Bezirksbürgermeister des Bezirkes Pankows von Berlin

Mitarbeiter*innen des Fachdienstes 1 – Jugendförderung

Kinder- und Jugendhilfeausschuss - Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

Stand 21.11.2019



Solidarisieren auch Sie sich für ein weltoffenes Miteinander und unterzeichnen Sie den Offenen Brief "Pankower Kinder- und Jugend(sozial)arbeit für ein solidarisches und weltoffenes Miteinander" bei change.org.