Kulturprojekt

Das Kulturprojekt wurde ins Leben gerufen, um das Haus auch am Abend nach dem pädagogischen Betrieb und am Wochenende mit Leben zu füllen und kulturelle Angebote für die Bewohner des Stadtteils und andere Interessierte zu machen.

Vorträge und mehr

Einrichtungen und Privatpersonen haben die Möglichkeit, Fotos auszustellen. Spannend wird es, wenn sich die Kinder und Jugendlichen des Platzes durch die Fotos herausgefordert fühlen und Auseinandersetzungsprozesse in Gang kommen: beispielsweise zum Thema Rassismus anlässlich einer Ausstellung mit Portraits dunkelhäutiger Menschen aus Amerika.

Im Haus sind fast ständig, und sozusagen nebenbei, Fotoausstellungen zu sehen. Oft sind es Fotos über Aktionen des Bauspielplatzes oder Ergebnisse von Fotoprojekten mit den Kindern und Jugendlichen. Sie sind besonders für Besucher interessant, die etwas über die Arbeit des Platzes erfahren wollen.

Die Mischung der Veranstaltungen ist bunt. Es gibt Vorträge zu Fachthemen, politische Diskussionsveranstaltungen, Lesungen, Vorträge zu Literatur und Film, zu Berlin-Geschichte und zu Bildender Kunst, Theatervorführungen für Kinder und Erwachsene und vieles mehr.

Seit dem Jahr 2000 ist der Platz auch Veranstaltungsort im Rahmen der Fête de la Musique.