Finanzierung

Öffentliche Förderung

Zurzeit fördert das Bezirksamt 3 Vollzeitstellen für pädagogische Mitarbeiter_innen, sowie Honorarkosten und einen Teil der Sachkosten.

Gemeinnützige Arbeit

Der Platz ist Einsatzort für Menschen, die Arbeit statt Strafe ableisten,die beauflagt sind, gemeinnützige Arbeit zu erbringen. Sie leisten unschätzbare Dienste beim Aufräumen, Saubermachen, Aufbauen, Umbauen, Gestalten, Pflegen. Ihr Einsatz stellt allerdings auch eine organisatorische Aufgabe dar, die bewältigt werden muss.

Andere Finanzierungsquellen

Die öffentliche Finanzierung reicht bei weitem nicht aus, um den Platz zu betreiben, in Stand zu halten und mit Inhalten zu füllen. Ein Teil der Arbeit besteht deshalb in der fortwährenden Suche nach weiteren Finanzierungsquellen. Einige Beispiele erfolgreicher Mittelakquisition seien hier genannt: Das Haus wurde im Rahmen des URBAN-Programmes aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, des Landes Berlin und des Bezirkes Prenzlauer Berg gebaut. Die Grundausstattung des Hauses wurde von der Stiftung Deutsches Hilfswerk finanziert, die Tischlerei von der Alfred-Herrhausen-Stiftung der Deutschen Bank und die Ausstattung des Musikraumes von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie. Ein Präventionsprogramm gegen sexuellen Missbrauch finanzierte ebenfalls die Stiftung Deutsche Klassenlotterie. Für die Ausstattung der Küche und den Kauf eines Kleinbusses konnten bei der Sparkassenlotterie PS-Sparen & Gewinnen Mittel akquiriert werden. Von Anfang an wurden Möglichkeiten personeller Unterstützung für zusätzliche Aufgaben durch Arbeitsförderprogramme in Anspruch genommen, zum Beispiel für künstlerische Angebote, für Angebote im Musikproberaum und in der Tischlerei oder für Garten- und Geländegestaltungen.

Auch Sie können uns unterstützen, durch Geld- oder Sachspenden.